Besuch bei den Artgenossen

Freitag, 16 März 2012 – Neuschönau

Zweimal sind in diesem Jahr schon Luchse aus der Gehegezone im Nationalpark geflüchtet – jetzt passierte der umgekehrte Fall: Ein freilebender Luchs „besuchte" seine Artgenossen in der Neuschönauer „Gefangenschaft"

Die Tierpfleger im Tierfreigelände des Nationalparkzentrum Lusen staunten nicht schlecht, als sie am Morgen einen Luchs mehr im Gehege zählten. „Normalerweise sind hier im Gehege drei Luchse. Am Dienstagmorgen waren es vier", schildert Dr. Dennis Müller, zuständiger Tierarzt im Nationalpark, die Situation und ergänzt „Gerade ist Ranzzeit bei den Luchsen, da kann es schon vorkommen, dass wildlebende Luchskater mutiger werden."

 

Gefahr durch altersschwache Trampoline

Donnerstag, 08 März 2012

Bald werden die Tage wieder wärmer und in den Gärten werden die eingewinterten Spielgeräte der Kinder aufgebaut. In den letzten Jahren haben sich viele Familien ein großes Trampolin für den Garten geleistet. Leider kommt es im Zusammenhang mit solchen Trampolinen recht häufig zu Unfällen, nicht selten auch mit schwereren Verletzungen. Viele davon landen auf dem Opera-tionstisch. Nach Einschätzung von Klinikärzten führen Unfälle mit Trampolinen die Statistik an, noch vor Unfällen mit Inlineskatern und Rädern.

 

Nationalparkplan in Kraft gesetzt

Freitag, 02 März 2012

Staatsminister Dr. Marcel Huber konnte nach langem Vorlauf den Nationalparkplan in Kraft setzen.

Bereits unmittelbar nach dem Erlass der Verordnung für den Nationalpark Bayerischer Wald 1992 begann die Nationalparkverwaltung den Nationalparkplan auszuarbeiten. Im Nationalparkplan sollten die Vorgaben der Nationalparkverordnung konkretisiert und die mittelfristigen Ziele und Maßnahmen dargestellt werden. Insbesondere sollten Maßnahmen des Borkenkäfermanagements, die Abgrenzung der Naturzonen aber auch die Entwicklung der Bildungsarbeit festgeschrieben werden.

 

Tschechien veröffentlichte Temelin-Gutachten

Freitag, 02 März 2012

Das tschechische Umweltministerium hat ein Gutachten zur Beurteilung der Auswirkungen des geplanten Ausbaus des südböhmischen Atomkraftwerks Temelin auf die Umwelt veröffentlicht. Es handelt sich um einen weiteren Schritt im Prozess der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) des Projekts, das seitens Österreichs kritisiert wird.

Der Autor des Gutachtens, der tschechische Naturwissenschaftler Tomas Bajer, gab in dem Dokument eine positive Stellungnahme für den Ausbau ab.

 

Freilandmuseum Neusath-Perschen startet ins „Gartenjahr“

Mittwoch, 29 Februar 2012

Gartenliebhaber können schon mal den Kalender zücken, um die wichtigsten Termine zum „Gartenjahr" im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen bei Nabburg (Landkreis Schwandorf) zu notieren. Denn die Museumssaison 2012, die am Samstag, den 17. März beginnt, steht ganz unter dem Motto „Lebensraum Garten".

 

Naturschutz in Niederbayern läuft auf Hochtouren

Donnerstag, 23 Februar 2012

Das vergangene Jahr war ein erfolgreiches für den niederbayerischen Naturschutz. Rund 9,4 Millionen Euro Zuschuss von Freistaat, Bund und Europäischer Union sind über die Regierung von Niederbayern in die Region geflossen. Das ist die zweithöchste Summe seit 30 Jahren. Mit dem Geld wurden unter anderem Projekte zum Schutz bedrohter Tier- und Pflanzenarten und für die Umweltbildung unterstützt.

 

Umweltministerium billigt Studie zum Ausbau einer Talsperre

Donnerstag, 23 Februar 2012

Das Umweltministerium hat die Umweltverträglichkeitsstudie für den geplanten Stausee in Nové Heřminovy bei Bruntál / Freundenthal gebilligt. Die Zustimmung war notwendig, um Projektionsarbeiten fortsetzen zu können. Dies teilte die Verwaltung des Oder-Flussgebiets am Mittwoch mit.

 

Hohe Feinstaubwerte verunsichern die Bevölkerung in weiten Teilen Tschechiens

Mittwoch, 16 November 2011

Trotz der relativ milden Temperaturen wird es keinen Spaziergang geben. Die Kleinen im Alter zwischen drei und sechs Jahren dürfen das Kindergartengebäude nicht verlassen. Es herrscht Smog in der Region um Ostrava. Bereits seit Anfang vergangener Woche hält sich eine dunkle, übel riechende Dunstglocke über der Stadt. „Wir verfolgen die Wettervorhersage und entscheiden dann, ob wir mit den Kindern rausgehen oder besser drinnen bleiben", erklärt die Erzieherin Milada Krencová.

 

64 tschechische Städte an Europäischer Mobilitätswoche beteiligt

Samstag, 17 September 2011

Insgesamt 64 tschechische Städte beteiligen sich an der Europäischen Mobilitätswoche, die am Freitag gestartet wurde. Das Thema des zehnten Jahrgangs der Mobilitätswoche lautet „Alternative Mobilität", dabei soll für ressourcenschonende Alternativen zum Privatauto geworben werden. In Prag ist im Rahmen der Themenwoche unter anderem am Samstag der Wenzelsplatz für den Autoverkehr gesperrt, zudem finden mehrere Feste in den Stadtteilen statt. 

ADAC kritisiert "Section Control"-System

Freitag, 02 September 2011

Laut Informationen des ADAC wird im Bayerischen Innenministerium über die Einführung eines neuen Geschwindigkeitsüberwachungssystem diskutiert – gegen die sogenannten "Section Control"-Anlagen regt sich schon jetzt massiver Widerstand

 

Änderungen im Verkehrsrecht der tschechischen Republik

Montag, 22 August 2011

Eine Vielzahl von Änderungen für Verkehrsteilnehmer gibt es durch die Novellierung des Straßenverkehrsgesetzes der tschechischen Republik seit dem 1. August 2011. Darauf weist das Polizeipräsidium Oberpfalz hin.

 

Anträge für 55 neue Windräder

Freitag, 03 Februar 2012

Auch der Süden Bayerns wird sein Scherflein zur Energiewende beitragen müssen. Die "Gebietskulisse Windkraft", die der bayerische Umweltminister Marcel Huber (CSU) am Mittwoch vorstellte, sieht jede Menge günstige Standorte für Windräder in Oberbayern und Schwaben vor. Allerdings soll der Schwerpunkt der Windkraftnutzung eindeutig in Nordbayern bleiben.

 

Asch und Selb kommen sich wieder näher

Freitag, 02 Dezember 2011

Ein Rauschen ging durch den Blätterwald: Die Bahn macht in Oberfranken Richtung Tschechien mobil, denn die Bahnlinie von Hof über Selb nach Asch soll wieder in Betrieb genommen werden. Diese Nachricht wurde nach längerem Warten in die Öffentlichkeit getragen, nachdem die Finanzierung der Bauarbeiten abgeklärt worden ist. Damit wären die beiden Grenzstädte Selb und Asch/Aš durch die reaktivierte Bahnlinie noch besser erreichbar und wo jetzt noch Gras wächst, sollen bald wieder Züge verkehren.

 

Aufforderung zur Auflösung des Nationalparks

Sonntag, 31 Juli 2011

Vertreter von 22 Gemeinden fordern zur Auflösung des Nationalparks Böhmerwald auf. In einem Schreiben, dass die Vertreter am Freitag veröffentlichten, fordern sie die Behörden auf, das ihren Worten zufolge „gefährliche naturwissenschaftliche Experiment" zu beenden. Wenn die Natur ihrem Schicksal überlassen wird, kommt es zur Verbreitung des Borkenkäfers, heißt es in dem Brief. Die Menschen müssen nach Meinung der Vertreter der Gemeinden den Wäldern stärker helfen. Werde dies nicht ermöglicht, sollte der Nationalpark Böhmerwald aufgehoben werden, so die Kommunalpolitiker.

Ausbau von Temelín

Dienstag, 25 Oktober 2011

Für den geplanten Ausbau des südböhmischen Atomkraftwerks Temelín um zwei Reaktorblöcke hat einer der Bewerber für den Großauftrag am Montag öffentlich seine Visitenkarte abgegeben. Sollte das tschechisch-russische Konsortium Škoda JS, Gidropress und Atomstrojexport bei der Ausschreibung das Rennen machen, werde dies tschechischen Unternehmen Subaufträge in einer Gesamthöhe von vier bis fünf Milliarden Euro einbringen.

 

Weitere Artikel aus folgenden Kategorien