Straßenglätte besser vorhersagen

Mittwoch, 23 November 2011 – Madersdorf/Riembach

Vor allem im Winter ist das Wetter sehr tückisch. Schnee, Glatteis und Matsch wechseln sich oft im Stundentakt ab. Um auf die Wetterkapriolen vorbereitet zu sein, hat das Staatliche Bauamt Regensburg - zuständig für alle Bundes- und Staatsstraßen im Landkreis Cham - vor einiger Zeit eine zweite Glättemeldestation im Landkreis eingerichtet.

 

Tschechien nun offiziell Sitz von Galileo

Dienstag, 31 Januar 2012

Das europäische Satelliten-Navigationssystem Galileo zieht nach Prag. Einen entsprechenden Vertrag haben der tschechische Verkehrsminister Pavel Dobeš und der Direktor der Europäischen Aufsichtsbehörde für Satellitennavigation (GSA), Carlo des Dorides, Ende vergangener Woche unterzeichnet.

 

Tschechische Autobahnvignette wird teurer

Dienstag, 23 August 2011

Die Autobahnvignette in der Tschechischen Republik wird ab dem Jahr 2012 um 300 Kronen teurer. Sie wird dann 1500 Kronen (etwa 60 Euro) pro Jahr kosten. Das berichtet die Tageszeitung „Mlada fronta Dnes" in ihrer Montagausgabe. Im Ministerium habe man sich auf diese Variante geeinigt. Die höhere Maut soll für zwei Jahre gelten, erklärte Verkehrsminister Pavel Dobeš gegenüber der Zeitung. Zu den Preisen für Vignetten mit kürzerer Laufzeit äußerte sich der Minister allerdings noch nicht. Die Preiserhöhung für die Autobahnvignette soll dazu beitragen, das Defizit von zwölf Milliarden Kronen im staatlichen Verkehrsinfrastrukturfonds zu beheben.

 

Verkehrsinfrastruktur wird zum „Mega-Thema“

Sonntag, 16 Oktober 2011

Sie haben inzwischen eine lange, gute Tradition, die „Begegnungen am Goldenen Steig" in Prachatice, Bezirk Südböhmen, einem der Kernbereiche der künftigen Europaregion Donau-Moldau. Und es gehen Impulse von ihnen aus zu drängenden Fragen grenzüberschreitender Kooperation. Folgerichtig war dann auch eine der zentralen Forderungen beim diesjährigen Generalthema „Europaregion Donau-Moldau – qualitativ neue Form der Zusammenarbeit im Dreiländereck Böhmen, Bayern, Österreich" diese: Wenn die EU statt des bisherigen breiten Ansatzes der Unterstützung als einen der künftigen Schwerpunkte die „Nachhaltige Wirtschaftsdynamik" setzt, muss als Voraussetzung in der ländlich geprägten Europaregion Donau-Moldau die grundlegende Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur ein „Mega-Thema" werden.

 

Vignetten werden in Tschechien teurer

Montag, 14 November 2011

Autofahrer, die das tschechische Netz von Autobahnen und Schnellstraßen nutzen wollen, müssen ab nächstem Jahr wieder tiefer in die Tasche greifen. Wie Medien in Prag berichteten, steigen die Gebühren für Vignetten und Maut am 1. Januar um rund 25 Prozent.

Als wichtigsten Grund der Maßnahme nannte Premier Petr Nečas (ODS) die Haushaltslage: Der Staatliche Fonds für Infrastruktur benötige "ausreichende Mittel".

 

Zeil: „Erfreuliche Neujahrsbotschaft für die Bahn-Reaktivierung zwischen Bayern und Böhmen“

Freitag, 06 Januar 2012

Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil begrüßt die Aufhebung des Stilllegungsverfahrens für den böhmischen Teil der Bahnlinie Selb – Aš durch das tschechische Verkehrsministerium. „Das ist eine sehr erfreuliche Neujahrsbotschaft aus Prag. Sie verschafft uns weitere Planungssicherheit für das Reaktivierungsprojekt", erklärt der Minister. Wie das Prager Ministerium in dieser Woche Zeil mitteilte, wurde das Verfahren mit Wirkung vom 2. Januar 2012 aufgehoben. Zeil hatte sich bei seinen tschechischen Kollegen persönlich dafür eingesetzt. „Ich bin optimistisch, dass wir die verbleibenden Aufgaben nun zügig abarbeiten können, damit schon in zwei Jahren die ersten Züge von Hof über Selb und Aš bis nach Cheb rollen", erläutert Zeil weiter.