Unbekanntes Egerland – Mittelpunkt Europas

Cover zum Film
Montag, 23 Juli 2012 – Eger Karl W. Schubsky

Film über die Reise durch ein fernes und eigentlich nahes Land von Edwin Bude und Rainer Ott.

Wer hat einmal gesagt, die Mitte ist da, wo ich im Mittelpunkt stehe? Bestimmt ist dieser Satz einmal einem der „Promis" zu irgendeiner Zeit, wo auch immer, über die Lippen gekommen. Und die Mitte Europas? Schwierige Frage, wo sogar der geografische Mittelpunkt Europas unklar ist. Und wo ist die Mitte der Europäischen Union? Etwa in Hessen. Aber wohin verlagert sie sich, wenn Kroatien der EU betritt? Dann käme die EU-Mitte vielleicht nach Bayern, in die Fraisch vielleicht. Aber, der Mittelpunkt Europas, hier einmal „Böhmischer Nabel" genannt, der kann nur im Egerland liegen! Problematisch ist aber, wenn viele den Nabel nicht mehr sehen können,. weil er verdeckt ist oder weil er, hier geographisch, unter einem anderen Namen verborgen liegt. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass sich vor allem Jugendliche unter „Egerland" nichts mehr vorstellen können, je weiter entfernt von der deutsch-tschechischen Grenze sie wohnen.

 

Pläne für Pilsen 2015

Freitag, 20 Juli 2012

Die Sommerausstellung 2012 zeigt im Centrum Bavaria Bohemia unter dem Motto

"Impuls 2015! – Ideenvielfalt aus Bayern für Pilsen 2015" dessen Aufgabe als „Ideenschmiede" für die westböhmische Metropole auf ihrem Weg zur europäischen Kulturhauptstadt

.Zwar besteht zwischen beiden Städten Pilsen und Schönsee verkehrstechnisch keine Direktverbindung und sie liegen auch räumlich nicht in unmittelbarer Nachbarschaft, aber ihre Beziehung erinnert irgendwie an das einst bestehende „intime" Verhältnis zwischen der Stadt Eger und ihrer Exklave Marktredwitz in der Oberpfalz. Weshalb sollte es diesmal nicht der umgekehrte Fall sein? Historisch gesehen waren derart gestaltete territoriale Zusammengehörigkeiten durchaus nicht ungewöhnlich, obwohl seit spätestens dem Wiener Vertrag von 1862 bei Grenzen zwischen Bayern und Böhmen nur noch linear gedacht wird. Aus der heutigen Sicht bliebe letztendlich eine umfangreiche grenzübergreifenden Zusammenarbeit in Form aktiver Beihilfe, die zunächst einmal als „Impulse" über die Grenze versendet werden.

 

„Hochzeit“ zwischen Deggendorf und Pisek

Freitag, 15 Juni 2012

Eigentlich hätte nicht einmal der Himmel Grund zum Weinen gehabt, den immerhin galt es, eine „Hochzeit" zu feiern. Bestätigt sich aber das tschechische Sprichwort „Wenn es regnet, dann regnet es Glück", können die „neuvermählten" Deggendorf und Písek getrost in ihre gemeinsam Zukunft blicken. Der Grundstock wurde schon vor gut 20 Jahren gelegt. Hauptmotoren waren die beiden Arbeitsamtschefinnen Barbara Breese (Deggendorf) und Alexandra Zaiickova (Písek). 2008 wurde der Freundschafts¬vertrag unterschrieben, am Sonntag die Beziehung dann noch weiter intensiviert. Deggendorfs Oberbürgermeisterin Anna Eder und Píseks Bürgermeister Dr. Ondřej Veselý besiegelten auf der Bühne des verregneten Palackěho sady - Stadtpark – von Písek mit der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde die „Ehe" zwischen den beiden Städten.

 

Kulturtipps für Westböhmen und die Oberpfalz

Donnerstag, 12 April 2012

Westböhmen

Der Philatelistenverein 03-6 Klatovy/Klattau lädt am 14.04.12 von 8.00 bis 11.00 Uhr zur regelmäßigen Sammlerbörse im kleinen Saal des Stadtkulturzentrums ein.

Beim 3. Bauchtanzfestival "Orient dream" am 14. und 15.04.12 in der 25. Grundschule in Pilsen (Chávalenicka-Straße 17) zeigen Westböhmische Tänzerinnen und Gäste am 14.04.12 (ab 20.00 Uhr) in einer Show ihre Tanzkünste.

 

Neue Perspektiven an der Grenze

Donnerstag, 29 März 2012

Schon immer waren Staatsgrenzen Räume künstlicher Teilung und Abgrenzung: Orte, an denen ein Schnitt durch Landschaften und Städte verlief – mit direkten Auswirkungen auf menschliche Beziehungen und Biografien. So auch in Bayerisch Eisenstein/Železná Ruda, wo sich bis vor zwei Jahrzehnten mit Sozialismus und Kapitalismus zwei verfeindete Systeme gegenüberstanden. Die ehemaligen Grenzen des Eisernen Vorhangs haben heute kaum noch ihre einstige Bedeutung; das Trennen und damit auch die Funktion von Schlagbäumen und Grenzgebäuden ist entfallen. Nicht zuletzt deshalb ist das Thema „Grenze" nach wie vor ein Thema von besonderer Aktualität.

 

„Moving Station“ und „4X4 Culture Factory“

Mittwoch, 07 März 2012

Vielfältig sind die Aktivitäten, die mit Blick auf das Jahr 2015 und die Stadt Pilsen bereits laufen. Am Samstag konnten sich die Teilnehmer an der vom Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) angebotenen „Impuls-Tour" ein Bild von dem machen, was bereits am Entstehen ist, erfuhren aber auch was noch an Plänen geschmiedet wird. Hans Eibauer, Leiter des CeBB mit Sitz in Schönsee, nutzte die Anfahrt auf der tschechischen Autobahn zu aktuellen Informationen und stellte fest, dass man auf deutscher Seite „voll in der Workshop-Phase" sei.

 

Tschechische Autoren stellen sich bei Lesereise vor

Dienstag, 06 März 2012

Mit einer Lesung im Hamburger Literaturhaus starten am Montagabend junge tschechische Autoren eine Lesereise durch verschiedene Literaturhäuser in Deutschland. Insgesamt sechs junge Erzähler und Lyriker lesen aus ihren Werken in München, Köln, Dortmund, Stuttgart, Hamburg, Rostock, Berlin und Leipzig, teilte das Netzwerk der Literaturhäuser am Montag in Hamburg mit.

 

Tschechisch-polnisch-deutsche Ausstellung „Europa Jagellonica“

Montag, 05 März 2012

Europa Jagellonica 1386/1572: Kunst und Kultur Mitteleuropas zur Zeit der Jagiellonen" - unter diesem Titel wird eine umfangreiche tschechisch-polnisch-deutsche Ausstellung in den nächsten Monaten durch drei Länder Europas wandern und Interessenten die Kunst und Kultur des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit zeigen. Die Ausstellung ist auf Grund eines internationalen Forschungsprojekts des Geisteswissenschaftlichen Zentrums für Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas an der Universität in Leipzig zustande gekommen. Sie wird von vier Kunstmuseen aus Tschechien, Polen und Deutschland veranstaltet. Näheres zur Ausstellung erfahren Sie jetzt in unserem Kultursalon. Radio Prag hat dazu den Kurator der Ausstellung, Kunsthistoriker Jiří Fajt, ans Mikrophon gebeten.

 

1. ImpulsTour nach Pilsen am 05.11.11

Samstag, 15 Oktober 2011

Das CeBB veranstaltet am Samstag, 05.11.11 die 1. ImpulsTour im Rahmen des neuen Projektes "Impuls 2015!". Kulturakteure sind eingeladen, interessante Facetten von Pilsen, der Kulturhauptstadt Europas 2015, kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen und erste Ideen auszutauschen. Programm: Besichtigung des früheren Brauereiareals Světovar (4x4 Culture Factory) und des historischen Südbahnhof als Aktionsort der alternativen Kulturszene, zum Abschluss am Abend das Galakonzert des Festivals "Jazz ohne Grenzen"

 

 

Auftakt "Impuls 2015!"

Freitag, 18 November 2011

Mit mehr als 100 Gästen aus Politik und Kultur starteten am 15.11.11 das Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) und seine Projektpartner, die gemeinnützige Organisationsgesellschaft Plzeň 2015, o.p.s. und die Stadt Regensburg das Projekt "Impuls 2015!".

Das CeBB fungiert im Projekt als Kontakt- und Informationsstelle der bayerischen Seite für die Kulturhauptstadt Europas Pilsen 2015.

 

Bei Festakt die Kontakte vertieft

Mittwoch, 19 Oktober 2011

Die im September beim „1. Deutsch-tschechischen Seniorentag" in Cernovice ins Leben gerufene neue Achse in der Beziehung zwischen bayerischen und tschechischen Senioren Schorndorf-Roding-Cernovice wurde im Oktober mit weiterem Leben erfüllt. Die Segnung des Neubaues des Seniorenheimes St. Michael in Roding bot einer „kleinen Delegation" aus dem tschechischen Nachbarland die Gelegenheit zu einem ersten Gegenbesuch, bei dem sie von Karl Gschwendner mit Frau Irene herzlich willkommen geheißen wurde.

Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds gibt 700.000 Euro für neue Projekte frei

Donnerstag, 08 Dezember 2011

Der Deutsch-tschechische Zukunftsfonds hat neue Projekte bewilligt. Bei seinen Beratungen im tschechischen Außenministerium in Prag gab der Verwaltungsrat des Zukunftsfonds am Dienstag und Mittwoch grünes Licht für insgesamt 93 Anträge mit einem Gesamt-Förderungsrahmen von 700.000 Euro. Unterstützt werden dabei altbewährte Partnerschaften und zahlreiche neue Initiativen; die Bandbreite reicht vom Jugendaustausch über Sprachförderung und Publikationen bis hin zu einer ganzen Reihe von kulturellen Veranstaltungen.

Till Janzer

 

Einladung an junge Künstler, sich zu präsentieren

Montag, 02 Januar 2012

Das Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) in Schönsee ist Initiator des grenzüberschreitenden Ausstellungsprojekts "Forum Junge Kunst Oberpfalz – Region Pilsen" im Jahr 2012. Als Kooperationspartner konnten die Städtische Galerie Leerer Beutel Regensburg und das Westböhmische Museum in Pilsen gewonnen werden. Sie bieten im Rahmen des vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds geförderten Projekts Kultur ohne Grenzen – Kultura bez hranic / Begegnung Bayern-Böhmen – Setkávání Čechy-Bavorsko jungen KünstlerInnen aus den Nachbarregionen Oberpfalz und Pilsen ein Ausstellungsforum in Pilsen (Juli - August / Westböhmisches Museum) und in Regensburg (November - Dezember / Städtische Galerie Leerer Beutel). Jede Ausstellung wird mit einer öffentlich beworbenen Vernissage im angemessenen Rahmen eröffnet.

 

Tschechisch-Deutsche Kulturtage in der Euroregion Labe / Elbe

Donnerstag, 27 Oktober 2011

Mit einer Vernissage des Fotografen Viktor Kolář in Dresden begannen Mittwochabend die 13. Tschechisch-Deutschen Kulturtage. Das Festival findet grenzüberschreitend in der Euroregion Labe / Elbe und in den beiden Städten Dresden und Ústí nad Labem statt. Schwerpunkt bildet die Städtepartnerschaft zwischen Dresden und Ostrava / Ostrau, die sich dieses Jahr zum 40. Mal jährt. Bis zum 13. November stehen 52 Veranstaltungen auf dem Programm, die die Kulturtage zu einer der größten Präsentation tschechischer Kultur im Ausland machen. Veranstalter sind die Brücke/Most-Stiftung in Dresden, das Kulturamt Dresden und das Collegium Bohemicum in Ústí nad Labem.

Marco Zimmermann

 

Viele kreative Ideen aus Bayern

Sonntag, 15 Januar 2012

Mit 90 Teilnehmern aus der Oberpfalz, Oberfranken, Niederbayern und weiteren Regionen Bayerns hat das Impuls 2015!-Informationstreffen am 11.01.12 im Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) die Erwartungen der Projektpartner und Teilnehmer weit übertroffen.