Images of the Mind

Donnerstag, 14 Juli 2011 – Dresden/Brno

Künstlerische und naturwissenschaftliche Bilder des menschlichen Geists sind Thema der deutsch-tschechischen Ausstellungskooperation „Images of the Mind". Von 23. Juli bis 30. Oktober 2011 in Dresden und von 8. Dezember 2011 bis 18. März 2012 in Brno.

Jubiläum mit erstaunlichen Events

Freitag, 17 Februar 2012

Von Marita Haller   

„Utopia – Lichter der Großstadt", „Exklusive Waffen aus Glas", Exquisite Glasmodenschau mit After-Show–Party", Kabarett „In Scherbn'nhafa eigfall'n", Glasmärchen, Kuliterarischer Glasabend, und vieles mehr haben sich die Organisatoren, der Arbeitskreis Glas und die Kur- und Touristik Information, für das diesjährige Jubiläum „25 Jahre Zwieseler Glastage" einfallen lassen. Das gedruckte Veranstaltungs-Programm kann ab kommender Woche kostenlos in der Kur- und Touristik Information abgeholt werden.

 

Kulturtipps für Westböhmen und die Oberpfalz

Freitag, 04 November 2011

In der Woche vom 03. bis 09.11.11 bieten die bayerischen und tschechischen Nachbarregionen einige interessante Veranstaltungen. Zusammengestellt von www.bbkult.net

Westböhmen

Ab Freitag, 04.11.11 wird im Westböhmischen Museum in Pilsen die Ausstellung "Auf dem Weg zur Animation" im Rahmen des Festivals Animánie gezeigt. Die Ausstellung stellt kleinen und großen Filmfans verschiedene Animationstechniken anhand der neuesten tschechischen Filme "Autopohadky" (Automärchen) und "Alois Nebel" vor. Ausstellungsdauer: bis 27.10.11

 

Kulturtipps für Westböhmen und die Oberpfalz

Donnerstag, 17 November 2011

Westböhmen

Im Rahmen des Pilsner Kurzfilmfestivals Animánie tritt am Samstag, 19.11.11 (20.00 Uhr) die Gruppe Priessnitz in der Music Bar Anděl in Pilsen auf. Bandleader Jaromír Švejdík ist auch Künstler und Mitautor des Animationsfilms "Alois Nebel", der beim Festival vorgestellt wird.

Am Dienstag, 22.11.11 (20.00 Uhr) stehen im Bürgerhaus Beseda in Pilsen der bekannte tschechische Geigenvirtuose Pavel Šporcl mit seinem sehr erfolgreichen Projekt Gipsy way zusammen mit der namhaften slowakischen Zimbalgruppe Romano Stilo auf der Bühne.

Kulturtipps für Westböhmen und die Oberpfalz

Freitag, 13 Januar 2012

Am Sonntag, 15.01.12 (19.00 Uhr) tritt im Kulturhaus Beseda in Pilsen Václav Neckář und die Band Bacily (Bazillen) auf. Einer der beliebtesten tschechischen Sänger feiert zurzeit ein großes Comeback dank seinem sehr erfolgreichen Hits Půlnoční (Mitternächtlich) aus dem Zeichentrickfilm "Alois Nebel".

 

Kulturtipps für Westböhmen und die Oberpfalz

Donnerstag, 19 Januar 2012

Westböhmen

Bis Dienstag, 31.01.12 können Besucher die Ausstellung "Der Tag wird kürzer... oder wie unsere Vorfahren lange Winterabende verbrachten" sehen, die im Museum des Chodenlands – Chodenburg gezeigt wird.

Bis Dienstag, 31.01.12 präsentiert Die Galerie 4 in Cheb/Eger die Ausstellung KontAKTfoto 2011. Sie zeigt Ergebnisse des 16. internationalen Foto-Workshops vom Porträt und Akt unter der Leitung von Robert Vano.

 

Kulturtipps für Westböhmen und die Oberpfalz

Freitag, 10 Februar 2012

Am Samstag, 11.02.12 (19.00 Uhr) steht die Oper "La Boheme" von Giacomo Puccini auf dem Programm des J.K.Tyl-Theaters in Pilsen. Die Oper spielt im lateinischen Viertel in Paris im Jahr 1830 und schildert das Milieu der armen Künstlerbohème. Im Mittelpunkt steht die Liebe der armen Näherin Mimi zum Dichter Rodolfo. Die Oper wird im italienischen Original aufgeführt (mit tschechischen Untertiteln).

 

Ostrov/Schlackenwerth an der Eger

Mittwoch, 08 Februar 2012

Das „achte Weltwunder" am Fuße des Erzgebirges in der Karlsbader Region präsentiert sich im CeBB in Schönsee während der kommenden Wochen. Die Stadt Ostrov trug bis 1945 den deutschen Namen „Schlackenwerth an der Eger" und steht eigentlich dort, wo die Weseritz (Jachymovský potok) in die Wistritz (Bystřice) mündet. Das heutige Ostrov hat derzeit etwas mehr als 17.000 Einwohner. Die frühere Königsstadt gehört zum Okres Karlovy Vary und liegt an Fuße des Erzgebirges an der alten von Eger nach Prag führenden Handelsstraße.

 

Radeln für die böhmisch-bayerische Freundschaft

Dienstag, 09 August 2011

Radfahren macht Spaß. Das finden auch die Mitarbeiter des Centrum Bavaria Bohemia, die passend zu diesem fitten Thema die Sommerausstellung „Rad und Kultur" gestaltet haben. Unterstützt wurden sie dabei vom Pilsner Künstler Vladimír Líbal. Insgesamt werden vier tschechisch-deutsche Fahrradrouten vorgestellt.

 

Ständige Ausstellung über Roma-Geschichte in Brünn eröffnet

Freitag, 02 Dezember 2011

Im Museum für Roma-Kultur in Brünn wurde am Donnerstag die ständige Ausstellung eröffnet, die die Geschichte der Roma seit den Anfängen bis heute vorstellt. Der erste Teil der Ausstellung, der dem Zweiten Weltkrieg und der Gegenwart gewidmet ist, wurde bereits 2005 fertig gemacht. Nun wurde die Ausstellung durch weitere drei Säle ergänzt, die der älteren Geschichte gilt.

Markéta Kachlíková

 

Vom Bundesgrenzschutz (BGS) zur Bundespolizei

Montag, 22 August 2011

Eine Sonderausstellung in den Räumen des Grenzmuseums Schirnding zeigt bis zum 23. Oktober sechs Jahrzehnte intensive Arbeit im Rahmen der Grenzsicherung durch den BGS seit 1951: die Entwicklung von einer paramilitärischen Grenzsicherungstruppe aus der Zeit des Kalten Krieges hin zu einer bundesweit tätigen Polizeitruppe. Rechtzeitig zu den Jubiläumsfeiern in Berlin wurde die Ausstellung eröffnet.

 

Von der DSAP zur Seliger-Gemeinde

Freitag, 04 November 2011

Am ersten November wurde in Aussig die festliche Eröffnung der Ausstellungen "Von der DSAP zur Seliger-Gemeinde" und "Wir müssen mit dem Vergeben beginnen. Ernst Paul - Böhme - Deutscher - Europäer". Im Zusammenhang damit fand auch die feierliche Verleihung des Kunstpreises zur Deutsch-tschechisches Verständigung.

Laurelaten:

Dr.Otfrid Pustejovksy (Laudatio PhDr. Vladimír Kaiser)

Dr. Marek Nekula - Leiter (Laudatio Prof. Dr. Steffen Höhne)

 

Zwei Böhmerwald-Schriftsteller unter einem Dach

Montag, 26 September 2011

Im Geburtshaus von Adalbert Stifter wird auch Karel Klostermanns gedacht.

Oberplan ist der Geburtsort von Adalbert Stifter. In der Stadt wird an ihren bekannten Sohn erinnert, aber auch Kar(e)l Klostermann hat hier im Geburtshaus Stifters einen Platz gefunden.

Zwei Jahre ohne Mánes

Samstag, 13 August 2011

Der Galerie Mánes, Prags Wahrzeichen für den Bauhaus-Stil, steht eine umfassende Renovierung bevor. Das am Moldau-Ufer gelegene Künstlerhaus bleibt für etwa zwei Jahre geschlossen. Nach Angaben von Dagmar Baběradová, Direktorin der tschechischen Stiftung der Bildenden Künste (NČVU), belaufen sich die Kosten für die Erneuerung auf einen Fixpreis von 150 Millionen Kronen (ca. 6,2 Mio. Euro). Wie Baběradová erklärte, stehen zwei Sponsoren hinter der Finanzierung. Detaillierter wollte sie sich nicht über die Projektmittel äußern. „Die Verträge stehen noch nicht fest", zitierte die Nachrichtenagentur čtk die Galeristin.

 

„Herbst – Zeit – Los“

Donnerstag, 17 November 2011

Eine massige Erscheinung, die ein Stemmeisen führen kann und gleichzeitig unheimliche Sensibilität beweist – so ist der Künstler Robert Kaindl-Trätzl aus Untergangkofen (Landkreis Landshut) heute Nachmittag bei der Eröffnung seiner Ausstellung „Herbst – Zeit – Los" in der Regierung von Niederbayern in Landshut bezeichnet worden. Sein Laudator Hartfrid Neunzert, ehemaliger Leiter der städtischen Museen Landsberg am Lech, umschrieb damit das breite Spektrum an Techniken in Kaindl-Trätzls Lebenswerk. Bis 22. Dezember sind ältere und ganz neue Werke des Malers, Grafikers und plastischen Künstlers in der Reihe „Kunst in der Regie-rung" zu sehen.