Tschechische Gastschüler in Bayern – EUREGIO‐Gastschuljahr

Ressorts: Niederbayern, Schule und Studium, Tschechien, Gesellschaft, Region

Artikelinformationen

DATUM

Mittwoch, 21 November 2012 19:16

Empfehlen

Artikel drucken

Am 16. November wurde das 17.EUREGIO‐Gastschuljahr für 22 tschechischen Gymnasiasten im Gymnasium Untergriesbach feierlich eröffnet. Auf Einladung der EUREGIO und des Gymnasiums Untergriesbach nahmen am offiziellen Festakt mehr als 120 Gäste teil, darunter einige Ehrengäste, die Schulleiter und die Betreuungslehrer der teilnehmenden Schulen, Gasteltern, die Eltern der Gastschüler und die Gastschüler. In ihren Grußworten brachten Franz Brunner, Schulleiter des Gymnasiums Untergriesbach, Franz Meyer, Landrat, Konrad Kobler, MdL, Bernhard Roos, MdL und Kaspar Sammer, EUREGIO‐Geschäftsführer, den wichtigen Beitrag dieses hervorragenden grenzüberschreitenden Projektes im Schulbereich für die europäische Integration zum Ausdruck und versprachen dem Projekt ihre Unterstützung auch für die Zukunft. Die Festrede übernahm Dr. Helmut Böhm, ehemaliger Schulleiter des Gymnasiums Untergriesbach.

 

Zudem referierten vier ehemaligen Gastschüler, darunter Daniela Kodýdková, Filip Lukác, Viktor Valta und René Hamberger, über ihre eigenen Erfahrungen aus den letzten Gastschuljahrgängen. René Hamberger gilt als ein Beweis dafür, welche Chancen dieses Projekt für die Teilnehmer birgt. René ist nach dem Gastschuljahr 2009/2010 im Comenius‐Gymnasium in Deggendorf geblieben und bereitet sich zurzeit auf das deutsche Abitur vor. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Lehrkräften und Schülern des Gymnasiums Untergriesbach.

Die tschechischen Gastschülerinnen und Gastschüler kommen dieses Jahr aus neun tschechischen Gymnasien und besuchen seit Schuljahresbeginn die 10. oder die 11. Klasse an den neun deutschen Gastschulen: Gymnasium Freyung, Gymnasium Untergriesbach, Wilhelm‐Diess‐Gymnasium Pocking, Gymnasium Leopoldinum in Passau, Gymnasium Auersperg in Passau, Comenius Gymnasium Deggendorf, Robert‐Koch‐Gymnasium in Deggendorf, St.‐Michaels‐Gymnasium Metten und Gymnasium Zwiesel. Die meisten Gastschüler sind in Gastfamilien und einige in Schülerwohnheimen untergebracht. Die EUREGIO fördert dieses Projekt mit Unterstützung des Deutsch‐tschechischen Zukunftsfonds und der Bayerischen Staatskanzlei seit 17 Jahren.

Im Rahmen des Gastschuljahrprogramms organisiert die EUREGIO im Laufe des Schuljahres vier Exkursionen für die Gastschüler. Bereits Anfang Oktober lud die EUREGIO zur Fahrt zur Landesausstellung in Burghausen und Mattighofen ein. Die Exkursion freute sich mit fast 40 Teilnehmern, darunter die Gastschüler, Gastfamilien, Lehrer der Gastschulen und EUREGIO‐ Mitarbeiter, großen Interesse. Den ersten Halt machten die Exkursions‐Teilnehmer in Burghausen in der beeindruckenden Barock‐Aula des Kurfürst Maxmilian Gymnasiums, wo die Teilnehmer von Schulleiter Josef Huber empfangen wurden. Er stellte ihnen kurz die Geschichte des im Jahr 1629 gegründeten Gymnasiums und die Ausbildungsrichtungen vor. Danach führten vier Schüler des Gymnasiums die Teilnehmer durch die Landesausstellung in der Burg Burghausen und beleuchteten für sie die gemeinsame bayerisch‐österreichische Geschichte vom 8. bis 14. Jahrhundert. Danach besuchten die Teilnehmer auch den zweiten Teil der Landesausstellung im Schloss Mattighofen über die Neuzeit der gemeinsamen Geschichte.

Für das Gastschuljahrprogramm werden jedes Jahr deutsche Gastfamilien gesucht. Wenn Sie Interesse an der tschechischen Kultur und an der Aufnahmen einer/eines Gastschülerin/Gastschülers für ein Schuljahr in Ihre Familie haben, informieren Sie sich bei der EUREGIO weiter über das EUREGIO‐Gastschuljahrprogramm! Tel.: 08551‐57‐212,

 

Quelle(n)

EUREGIO Bayerischer Wald-Böhmerwald-Unterer Inn

Politik

Regional

Wirtschaft

Tourismus

Umwelt

Kultur