Autobus 2015, viel Musik und „Alex-Modell“

Ressorts: Kinderveranstaltung, Feste, Musik, Kultur, Theater und Tanz

Artikelinformationen

Autor

Michael Alt

DATUM

Mittwoch, 26 September 2012 15:34

Empfehlen

Artikel drucken

Wie rund 40 andere Orte im deutsch-tschechischen Grenzgebiet feierte auch das Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) den European Cooperation Day mit einem bunten Programm. Bevor jedoch Unterhaltung angesagt war, trafen sich

Kulturverantwortliche und -akteure zu einem Erfahrungsaustausch zu den Dachprojekten "Treffpunkte Kulturorte 2015" und "Musikbrücke 2015" zu.

Blickfang war den ganzen Tag über der Autobus 2015. Dieses Kulturmobil, an das ein großes aufblasbares Zelt für Filmvorführungen angegliedert ist, geht in den nächsten Jahren auf Tour in und rund um Plzn sowie in der bayerischen Nachbarregion und will auf „Plzn - Kulturhauptstadt Europas 2015" aufmerksam machen. Nach den Worten von Mgr. Petr Šimon vom Plzen 2015 o.p.s. Team sollen Künstler, Informationen und der nicht zu übersehende Bus für Beachtung sorgen.

Dieses Ziel wurde auch in Schönsee beim ersten Stopp auf bayerischer Seite erreicht.

 

Immer wieder wollten die Besucher einmal in sein Inneres schauen oder ihm im wahrsten Sinne des Wortes auf´s Dach steigen. Neben seiner eigentlichen Aufgabe diente der Autobus 2015 aber auch als Kulisse für Clown Brick Circk. Der in Tschechien sehr bekannte Pantomimekünstler zog am Nachmittag mit seiner „Baustelle" nicht nur die Kinder schnell in seinen Bann. Am Abend dann hatte Miloš Dvořáček in ihm den richtigen Hintergrund für seine Improvisationen mit Trommel und Schlagzeug. Musik wurde überhaupt großgeschrieben. „Am laufenden Band", so Hans Eibauer erklangen „quasi zum Ausklang" im Gewölbesaal Klänge der unterschiedlichsten Richtungen. O:B:T: - Oldies behind the Townhall, was auf ihre Anfänge hinter dem Oberviechtacher Rathaus zurückgeht, verdienten sich den Beifall ebenso wie der Dudelsacksolist Michal Karpíšek oder Alexandra Zäch mit „Liedern zwischen American Folk und Pop". Aber auch Stefan Schimetschke fand mit seinen Rocksongs aufmerksame Zuhörer.

Sie alle spielten oder sangen vor einer Kulisse des „Alex", dem „Zug zur Kultur". Geht alles nach Plan, soll dieser Waggon dann 2015 zwischen Regensburg und Plzen an den regulären Zug von München nach Prag angehängt werden. Wechselnde Künstler sollen in ihm auf Plzen und sein Kulturhauptstadtjahr einstimmen.

Während all dem wurde draußen noch eine weitere Projektidee präsentiert. Bei der Kunstaktion „Ein Wunschbaum geht auf Reisen" von Andi Dünne und Philipp Klein hat jeder die Möglichkeit, seinen Wunsch in den Wunschbaum zu integrieren.

 

Über den Autor

Michael Alt

Politik

Regional

Wirtschaft

Tourismus

Umwelt

Kultur