Kirchweihe

Arberkirchweih

Ressorts: Bayern, Veranstaltung, Niederbayern, Feste, Region, Kultur

Artikelinformationen

DATUM

Donnerstag, 18 August 2011 13:27

Empfehlen

Artikel drucken

Am Sonntag, 28. August, findet mit der Arberkirchweih wieder der "höchste Gottesdienst" des Bayerischen Waldes statt. Um 10 Uhr wird vor der Arberkapelle der Pfarrer von Bayerisch Eisenstein, Dr. V. Emeka Ndukaihwe, den Gottesdienst zelebrieren. Gesanglich wird die Messe vom "Rittsteiger Dreigesang" mitgestaltet.

 

Es ist Brauch, dass sich die Wallfahrer im Volksgesang mit der beliebten "Waldler-Messe" einbringen. Die Kapelle auf dem Arber ist der Muttergottes geweiht, daneben wird auch der selige Bartolomäus verehrt. So leitet sich auch der Name "Bartlmäuskirchweih" ab.

Die Trachtenvereine treffen sich an der Arberbahn-Bergstation und ziehen mit den Fahnen zur Arberkapelle. Am Hofbauerkreuz auf der Arberebene treffen sich schon um 9 Uhr die Wallfahrer, die mit der Lamer Bergwacht über den Arbernordhang zum Gottesdienst wallfahren. Wegen des Todes des Regener Landrats Heinz Wölfl, der auch Präsident des Bayerischen Wald-Vereins war, findet die traditionelle Arberkirchweih in aller Stille statt. 

Wegen Tod von Heinz Wölfl heuer in aller Stille

 

Quelle(n)

idowa

Politik

Regional

Wirtschaft

Tourismus

Umwelt

Kultur