Advent in Pilsen

Ressorts: Städte, Tschechien, Hintergrund, Kultur, Heimat und Brauchtum, Tourismus

Artikelinformationen

Autor

Liane Klozarová

DATUM

Freitag, 25 November 2011 20:34

Empfehlen

Artikel drucken

Der Advent ist die wohl poetischste Zeit des Jahres, in der wir uns gern an die alten Bräuche unserer Vorfahren erinnern, uns aber auch nicht weniger gern von etwas Neuem bezaubern lassen. Heuer hat der Pilsener Weihnachtsbaum auf dem Platz der Republik, eine 14 m hohe Tanne, erstmals regulierbare LED-Beleuchtung. Bei dieser Premiere am 27.11. um 18 Uhr werden OB Martin Baxa und Bischof F. Radkovský anwesend sein. Zuvor, um 16 Uhr können sich die Besucher des Weihnachtsmarkts u. a. auf die bekannten Pilsener Kinderchöre Javoříčky und Mariella freuen.

 

Weihnachtsgeschenke

Vom 25.11. bis 8.1. gibt es im Volkskundemuseum am Platz der Republik in Pilsen die Ausstellung Weihnachten im Wandel der Zeiten – das 20. Jh. Zu sehen sind typische Weihnachtsgeschenke für Groß und Klein wie Spielzeug, Haushaltsgegenstände, Bekleidung usw. Neben Rezepten und Ratschlägen für ein möglichst gelungenes Fest aus einschlägigen Zeitschriften findet man hier Plakate und viele alte Fotografien aus einer Zeit, in der Weihnachten ein ganzes Stück bescheidener als heute gefeiert wurde.

Um den schönsten Pfefferkuchen

Auch in diesem Jahr veranstaltet das Brauereimuseum in Pilsen wieder einen Wettbewerb um den schönsten Weihnachtspfefferkuchen. Noch bis zum 18. Dezember täglich von 9-18 Uhr kann, wer teilnehmen möchte, seinen „Wettbewerbsbeitrag" an der Museumskasse abgeben.

Im vorigen Jahr beteiligten sich 44 Pfefferkuchenbäcker mit 150 Erzeugnissen. Die Jury vergibt Preise in drei Kategorien, außer dem „Klassischen Pfefferkuchen" gibt es die „Modelle aus Pfefferkuchen" (z. B. Pfefferkuchenhäuschen, Weihnachtskrippe, Leuchter ...) und einen Kinderwettbewerb. Alle Backwerke sind dann bis zum Dreikönigstag im Brauereimuseum zu bewundern.

Die Familie von nebenan

Die Vorweihnachtszeit ist ganz sicher ein günstiger Termin für eine Veranstaltung im Rahmen des Projekts „Die Familie von nebenan", das es bereits seit acht Jahren gibt: Am ersten Adventssonntag begegnen sich an verschiedenen Orten in Tschechien 50 tschechische und 50 ausländische Familien bei einen gemeinsamen Mittagessen, sechs davon in der Region Pilsen. Die Familien werden so ausgewählt, dass sie so viel wie möglich gemeinsam haben, z.B. Alter, Beruf, Kinder und Interessen. Gemeinsam essen - das ist durchaus eine gute Grundlage für weitere persönliche Kontakte, die gegenseitiges Verständnis, Respekt und Toleranz fördern.

 

Über den Autor

Liane Klozarová

Politik

Regional

Wirtschaft

Tourismus

Umwelt

Kultur