Artikel mit den Tags: Böhmen

Neues aus Böhmen

Dienstag, 13 Dezember 2011 – Prag

Premier Nečas braucht Bedenkzeit für Tschechiens Entscheidung zum EU-Rettungsplan

Ministerpräsident Petr Nečas hat sich Bedenkzeit dazu ausgebeten, wie sich Tschechien konkret am EU-Rettungsplan beteiligt. Nečas sieht Übereinstimmung mit den Zielen der EU beispielsweise bei der geplanten Schuldenbremse. Kritisch prüfen will der Chef einer Mitte-Rechts-Koalition jedoch mögliche Eingriffe in die staatliche Haushaltssouveränität. Außenminister Karel Schwarzenberg hält die tschechische Beteiligung indes für unausweichlich und warnte am Sonntag vor einer Isolierung innerhalb der EU. Laut Schwarzenberg sollte sich Tschechien mit einem Beitrag von 90 Milliarden Kronen, umgerechnet etwa 3,5 Milliarden Euro, an der Finanzspritze für den Internationalen Währungsfonds beteiligen. Zur Stabilisierung des Euro wollen die Länder der Eurozone laut eigenem Beschluss beim jüngsten EU-Gipfel insgesamt 200 Milliarden Euro für den Internationalen Währungsfonds (IWF) aufbringen.