Deutsch-tschechisches Trommelerlebnis

Dienstag, 25 Juni 2013 – Bad Kötzting Michael Alt

Zum fünften Mal geht in Kötzting das Trommelfeuer auf dem Gelände der ehemaligen Hohenbogenkaserne über die Bühne. Organisator Sigi „Lee" Nachreiner von LIAM hat bei der Veranstaltung, die immer mehr Zuspruch findet, ein großes Anliegen: „Ich will regionale Künstler auf die Bühne bringen!" Und dies gelingt ihm auch.

Denn wenn auch die „Taiko-Trommeln" von „KokoroDaiko" ihren fernöstlichen Ursprung nicht verleugnen können, werden sie dennoch von „Hiesigen" meisterlich „bearbeitet". Schließlich handelt es sich bei der gemischten elfköpfigen Truppe, die sich um Elke Hamacher geschart hat, ausschließlich um TrommlerInnen aus dem „Waldmünchner Eck". Und auch die „Chefin"und Lehrerin ist mittlerweile als Ärztin in der Trenkstadt fest verwurzelt. „Chardy & Friends" – treue Begleiter seit dem ersten „Trommelfeuer" vor fünf Jahren - haben auch keine weite Anreise.

 

18. EUREGIO-Gastschuljahr 2013/2014

Montag, 29 April 2013

Das EUREGIO-Gastschuljahr wird im nächsten Schuljahr 2013/2014 zum 18. Mal stattfinden. Zur Planung trafen sich Ende März die Schulleiter und Betreuungslehrer von den am Programm teilnehmenden grenznahen bayerischen und tschechischen Gymnasien. Neu kamen dieses Jahr zwei bayerische Gymnasien Waldkirchen und Niederalteich dazu.

 

265.000 Euro für die Kultur-, Jugend- und Sportförderung vom Bezirk Niederbayern

Mittwoch, 27 März 2013

Die Mitglieder des Ausschusses für Kultur-, Jugend- und Sportförderung des Bezirkstags von Niederbayern bewilligten in ihrer ersten Sitzung 2013 Zuschüsse in Höhe von rund 265.000 Euro. Davon fließen in die Denkmalpflege 105.850 Euro, in Kulturprojekte 135.600 Euro, in die Förderung nichtstaatlicher Museen und Sammlungen 10.000 Euro, in die Jugendarbeit und den Sport 4.792,50 Euro sowie 9.000 Euro an die niederbayerischen Trachtengaue.

 

Tschechische Gastschüler in Berlin

Dienstag, 05 Februar 2013

Die tschechischen Schüler, die im Rahmen des EUREGIO-Gastschuljahrprogramms dieses Schuljahr an bayerischen Gymnasien zur Gast sind, haben einen dreitägigen Ausflug in die deutsche Hauptstadt unternommen. Der Gruppe der Gastschüler schlossen sich auch einige Gasteltern und Betreuungslehrer an. Das Programm bereiteten die beiden EUREGIO-Projektkoordinatoren Dr. Dr. Segl und Lucie Dreher vor.

Gleich nach der Ankunft in Berlin unternahm die Gruppe in Berlin einen kurzen Abendspaziergang zur Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche und über dem Kurfürstendamm. Am nächsten Tag erwartete die Teilnehmer ein volles und abwechslungsreiches Programm. Am Morgen brach die Gruppe mit einer kompetenten Stadtführerin zu einer informativen Stadtbesichtigung auf. Zwei Stunden lang führte sie die Gruppe mit dem Bus quer durch Berlin und zeigte ihr bzw den Schülern viele bedeutende Berliner Sehenswürdigkeiten wie Schloss Charlotten-Burg, Kudamm, Schloss Bellevue, Siegessäule, Fernsehturm, Potsdamer Platz, Brandenburger Tor, Reichstag, Berliner Mauer usw. „Berlin ist die schönste Stadt, die ich je gesehen habe. Sie gefällt mir besser als Prag" stellte, Jan Mišák, ein Gastschüler am Gymnasium Zwiesel, während der Rundfahrt fest.

 

Weltwasserwoche im Oberpfälzer Freilandmuseum

Dienstag, 10 April 2012

Von Montag, den 23. bis Montag, den 30. April, findet im Oberpfälzer Freilandmuseum die „Weltwasserwoche" statt. Bereits zum dreizehnten Mal führen die Wasserwirtschaftsämter Weiden und Regensburg zusammen mit dem Landratsamt Schwandorf und dem Freilandmuseum sowie zahlreichen Oberpfälzer Umweltstationen, Behörden und Umweltverbänden und engagierten Privatpersonen ein Programm für Schulklassen durch, bei dem sich alles um das Thema Wasser dreht. Was vor Jahren mit einem einzigen Tag begann, hat sich seit mehreren Jahren zu einer Aktionswoche mit über 2500 Schülerinnen und Schülern entwickelt. Am 30. April gibt es ein spezielles Angebot für die Gymnasien.

 

11 000 Euro für die Schullandheime

Dienstag, 06 März 2012

Die elf besten Schulen Niederbayerns haben im vergangenen Jahr bei der Schulsammlung des Schullandheimwerks Niederbayern/Oberpfalz knapp 11 000 Euro gesammelt.

 

„Wer’s nicht versucht, kann nichts bekommen!“

Dienstag, 06 März 2012

Seit Sommer 2009 gibt es die Band "Splashing Hill" aus Viechtach und Umgebung. Bandleader David Steinbauer bezeichnet den Stil der Gruppe als melodischen „Indie-Rock." Dieser Eindruck bestätigt sich beim Abhören der mit finanzieller Unterstützung des Bezirks Oberpfalz produzierten Demo-CD mit dem Titel „First Piece of Art": rhythmische Rock- und Funkstücke wechseln sich ab mit sanften Klavierklängen und Balladen.

 

Mediziner warnen vor der neuen Partydroge Koffeinpulver

Donnerstag, 01 März 2012

. Unter Jugendlichen im bayerisch-innviertlerischen Grenzgebiet macht ein neuer „Muntermacher" die Runde: Koffeinpulver. Die Substanz wird geschnupft und ist gefährlich.

Cola und Energydrinks reichen nicht mehr, Koffein muss es sein. Aber nicht in verflüssigter Form im Kaffee, sondern als Pulver. So wirkt es aufputschend, vermindert das Schlafbedürfnis und ist in den Augen von offenbar immer mehr jungen Leuten genau das Richtige, um möglichst lange auf Partys feiern zu können. Der Umstand, dass sowohl das Koffeinpulver als auch Koffeintabletten relativ leicht erhältlich sind, fördert diesen Trend noch.

 

Deutsch-Tschechischer Jugendrat besucht Junge Aktion

Donnerstag, 01 März 2012

Am 28. Februar konnte die Junge Aktion der Ackermann-Gemeinde (JA) in München den Deutsch-Tschechischen Jugendrat, das wichtigste Gremium der jugendpolitischen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und der Tschechischen Republik, begrüßen. Der katholische Jugendverband präsentierte dabei seine praktische deutsch-tschechische Jugendarbeit und gab Empfehlungen für die Förderpolitik der Ministerien.

 

Tschechische Jugendliche trinken immer mehr Alkohol

Mittwoch, 22 Februar 2012

Westliche Medien berichten gerne über Tschechien als Drogenparadies. Verwiesen wird dabei besonders häufig auf den lockeren Umgang mit Marihuana unter jungen Menschen. Nun wurden die Ergebnisse einer Untersuchung über den Konsum legaler und illegaler Drogen von Schülerinnen und Schülern aus 36 europäischen Ländern vorgestellt. In der so genannten Espad-Studie, die alle vier Jahre veröffentlicht wird, erscheint Tschechien erneut in einem unschönen Licht: Der Alkoholkonsum unter Jugendlichen ist extrem angestiegen. Dabei lag das Land hierbei schon zuvor an der Spitze Europas.

 

Gastschuljahr weckte die Liebe zu Bayern

Sonntag, 15 Januar 2012

Sie kennen ihn alle im Comenius-Gymnasium von Deggendorf mit seinem Schülerheim, wo er ein Zimmer hat. Der Lehrer, den ich auf dem Weg zum Sekretariat des Heims nach Rene Hamberger frage und dem ich den Gesprächstermin nenne, meint: „Der kommt sicher wie immer pünktlich." Die drei Kleinen, am Tisch einer Sitzgruppe im Gang mit Nüsseknacken beschäftigt, wollen höflich aber bestimmt wissen, wen ich hier treffe und warum.

 

OECD warnt tschechischen Bildungszweig

Dienstag, 14 Februar 2012

Das tschechische Bildungssystem gibt benachteiligten Schülern so gut wie keine Chance. Diese Meinung vertritt die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in einem einschätzenden Bericht, den sie am Montag dem Schulministerium in Prag vorgelegt hat. In der Studie wird vor der Erstellung einer Schulen-Rangliste anhand von Testergebnissen gewarnt. Der Bericht beruht auf Daten des Jahres 2010.

 

Politik

Regional

Wirtschaft

Tourismus

Umwelt

Kultur