Walter Piverka wurde 80 Jahre

Montag, 08 August 2011 – Oberplan Michael Erhart

Gut, dass die deutsche Minderheit ihren Walter Piverka hat. Denn er hat sich wie kein anderer unermüdlich für ihre Belange eingesetzt. Er vertrat sie im Tschechischen Nationalrat (1968-1970; 1990-1992), in der Tschechoslowakischen Föderalversammlung (1969-1970) und im Bürgerforum (1989).

Auf seine reiche Erfahrungen konnte sich die deutsche Minderheit auch dann verlassen, als er Mitglied des Rats der Nationalitäten bei der Regierung der Tschechischen Republik (1990-2001) oder des Koordinierungsrates des Deutsch-Tschechischen Gesprächsforums (1998-2004) war.

Weihnachtsmärkte öffnen ihre Pforten

Dienstag, 22 November 2011

Vielerorts laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, denn schließlich soll alles aufs Beste bestellt sein, wenn in den Städten und Dörfern die Christkindl- oder auch Weihnachtsmärkte ihre Pforten öffnen und vorweihnachtliches Flair verbreiten. Sicher glaubt jeder Ausrichter, dass "sein" Markt der Schönste ist, dennoch würde es den Rahmen bei weitem sprengen, jeden einzelnen Termin aufzuzählen. Verbunden mit der Bitte, dass diejenigen, welche nicht berücksichtigt werden, nicht verärgert sind, mag diese Auflistung von diesseits und jenseits der Grenze genügen.

 

Weniger Schüler und kleinere Klassen

Dienstag, 13 September 2011

Das neue Schuljahr beginnt in den niederbayerischen Grund-, Haupt- und Mittelschulen mit weniger Schulanfängern (9858 statt 9973 vor einem Jahr), weniger Schülern (65 616 statt 68 265 vor einem Jahr) und kleineren Klassen (21,07 Schüler pro Klasse statt 21,26 vor einem Jahr). Zusammengefasst heißt das: Die Folge des Schülerrückgangs sind bessere Lernbedingungen.

Das sieht man vor allem daran, dass es nun 214 Klassen mit maximal 15 Schülern gibt (198 im vergangenen Schuljahr). Und die durchschnittliche Schülerzahl pro Klasse liegt in der Grundschule bei 21 Kindern und in der Haupt- und Mittelschule sogar nur bei 20 Jugendlichen. Das sind Bedingungen, die Realschulen und Gymnasien nicht bieten können.

 

Willkommen: 21 tschechische Gastschüler verbringen ein Schuljahr in Bayern

Dienstag, 18 Oktober 2011

Zum Schuljahresbeginn haben nun bereits zum 16. Mal 21 Gastschülerinnen und -schüler die Chance ergriffen, im Rahmen des EUREGIO-Gastschuljahres ein Schuljahr im Ausland zu verbringen.

Die EUREGIO fördert dieses Projekt mit Unterstützung des Deutsch-tschechischen Zukunftsfonds und der Bayerischen Staatskanzlei seit 16 Jahren.

Wo wird der Bierdurst besser gelöscht?

Montag, 24 Oktober 2011

Liebe geht bekanntlich durch den Magen, aber in Mund und Gaumen werden die Geschmäcker schon wahrgenommen. Zutreffend ist dies besonders in Sachen Bier, wobei sich bekanntlich über den Geschmack auch streiten lässt. Aber, wenn ein Bier, „das mit reichlich Kohlensäure durchsetzt, auch im Glas lange mit aufsteigenden Perlen und schönem Schaum in goldgelber Farbe glänzend - natürlich nur, wenn gekonntes Einschenken vorangegangen", durch die Kehle rieselt, dann durchflutet, wie auch schon beim Geruch, ein angenehmer hopfiger Geschmack den Magen.

„Seniorentag“ über die Grenzen hinweg

Montag, 12 September 2011

Schorndorf-Roding-Cernovice: So heißt die neue Achse in der Beziehung zwischen bayerischen und tschechischen Senioren, für die am Samstag, 10. September, beim „1. Deutsch-tschechischen Seniorentag" in Cernovice im Landkreis Domazlice die Weichen gestellt wurden. Besiegelt wurde dabei die Partnerschaft zwischen dem Seniorenheim St. Michael in Roding und dem tschechischen „Domov pro Seniory". Dem ersten Treffen sollen weitere gegenseitige Besuche folgen, bei denen es neben den gemeinsamen vergnüglichen Stunden für die Senioren auch um den Erfahrungsaustausch zwischen dem Personal beider Einrichtungen gehen soll.

 

Weitere Artikel aus folgenden Kategorien

Politik

Regional

Wirtschaft

Tourismus

Umwelt

Kultur