Konrad Kobler MdL a. D. neuer Vorsitzender

Sonntag, 10 Mai 2015 – Ruderting Hermann Höcherl

Mit dem langjährigen ehemaligen Landtagsabgeordneten Konrad Kobler, zugleich auch Vorsitzender der Europa-Union Niederbayern und der Deutsch-Kroatischen Gesellschaft, übernahm am Donnerstagabend einer der profiliertesten Europapolitiker des Raumes den Vorsitz des Vereins „Europa in der Region e.V. mit Hauptsitz in Deggendorf. Stellvertretender Vorsitzender bleibt der Chefredakteur der Bayerischen Staatszeitung, Ralph Schweinfurth, neue Schriftführerin ist Charlotte Gareisen, Osterhofen und das Amt des Kassiers wird künftig Uli Popp von der Firma Hatz& Popp aus Passau wahrnehmen.

 

„Traumschloss im Wald der Freiherrn Poschinger von Frauenau“

Dienstag, 09 Juli 2013

Am kommenden Mittwoch, 10. Juli, wird das Bayerische Fernsehen in der Abendschau (BR Der Süden) ab 17.30 Uhr über das neue Buch „Traumschloss im Wald der Freiherrn Poschinger von Frauenau" von Autorin Marita Haller berichten, das der Verlag edition Lichtland in Freyung demnächst herausgeben wird. Redakteurin Beatrix Ziegler war dafür vergangenen Samstag mit dem Drehteam in Frauenau. Gedreht wurde im Laden „Der Glasbaron" der Kristallglasmanufaktur von Poschinger und auf dem Schlossplatz in Oberfrauenau, auf dem heute nur noch die Kapelle der ehemaligen Schlossanlage und eine neue Informationstafel auf das ehemalige Prunkschloss im Baustil der Neurenaissance hinweisen.

 

Pilsener spielten Weihnachtsgeschichte

Mittwoch, 12 Dezember 2012

Nicht zuletzt im September 2011 standen Lucie Sykorova und Max Schmaderer beim 1. Deutsch-Tschechischen Seniorentag gemeinsam „im Rampenlicht". Bei Besuchen im Seniorenheim St. Michael in Roding wurde die Bekanntschaft weiter vertieft. Mittlerweile ist aus der „Dolmetscherin aus Leidenschaft" und dem Schorndorfer Bürgermeister und einem der „Väter des Deutsch-tschechischen Seniorenmiteinanders" ein Team geworden, das sich nun auch vorweihnachtlich betätigt.

 

Eigener Herd - ist Goldes wert

Montag, 06 August 2012

Es ist durchaus nicht ungewöhnlich, sein Geld in Immobilien als Sicherheit anzulegen, gelegentliche Rückschläge in Form von Erdbeben, explodierenden Tanklastern oder sonstige Naturkatastrophe einmal außen vor gelassen. Nun trägt sich auch die Bundesrepublik Deutschland mit der wohldurchdachten Absicht, ihr bisheriges Mietobjekt in Eigentum umzuwandeln, vor allem auch deshalb, da ihm beim Fall der „Mauer" eine große Rolle zugefallen ist. Die Rede ist von der Botschaft in Prag, die im Palais Lobkowicz residiert, in dessen weitläufiger Gartenanlage Denkmale an die hektische Wochen von 1989 erinnern, als der Garten in einen großen „Campingplatz" umfunktioniert worden war. Das Palais Lobkowicz steht auf der so genannten „Kleinseite".

 

"Hilfe in Alten- und Pflegeheimen"

Freitag, 13 Juli 2012

Der Bezirk Niederbayern informiert: Publikation "Hilfe in Alten- und Pflegeheimen"

Über die finanziellen Belange, die der Umzug in ein Alten- und Pflegeheim für ältere Menschen und deren Angehörige mit sich bringt, informiert der Bezirk Niederbayern als überörtlicher Träger der Sozialhilfe in der Broschüre „Hilfe in Alten- und Pflegeheimen". Ein praktischer Ratgeber, der die am häufigsten auftretenden Fragen zu den Leistungen der Pflegeversicherung bei stationärer oder häuslicher Pflege beantwortet, dem Einsatz von Einkommen und Vermögen, der Heranziehung Unterhaltspflichtiger und vielem mehr. Er enthält außerdem Berechnungsbeispiele, ein Adressverzeichnis der Alten- und Pflegeheime in Niederbayern und einen kurzen Abriss über die allgemeinen Grundsätze des Sozialhilferechts.

Die Publikation ist kostenlos und kann unter Tel. Nr. 0871 808-1902 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefordert werden. Unter www.bezirk-niederbayern.de steht eine Download-Version zur Verfügung.

 

Auch im Alter gut vernetzt

Donnerstag, 12 April 2012

Karel Koška vermeldet soeben seinen ersten Facebook-Status: „Bin hier gerade im Facebook-Kurs und stehe total auf dem Schlauch!" Dem gängigen Klischee vom verdatterten Rentner, der gerade noch Maus und Keyboard auseinanderhalten kann, entspricht er dabei ganz und gar nicht. Der 71-Jährige ist durchaus versiert im Umgang mit dem Rechner und meistert auch das unübersichtliche Facebook-Menü recht schnell. Er ist einer von vier Teilnehmern, die sich bei Elpida für den Kurs „Soziale Medien" angemeldet haben. Den bietet das Prager Seniorenzentrum, das sich in einem kleinen Plattenbau im Viertel Krč befindet, mittlerweile regelmäßig an.

 

Neues aus Böhmen 10_4

Dienstag, 10 April 2012

Koalitionsspitzen werden über das Schicksal des Kabinetts verhandeln

Die Spitzenpolitiker der Regierungsparteien – der Demokratischen Bürgerpartei (ODS), der Partei Top 09 und der Partei der Öffentlichen Angelegenheiten (VV) – werden am Dienstag über das weitere Schicksal der Koalitionsregierung verhandeln. Die kleinste Regierungspartei – die VV-Partei – rief die Regierungskrise hervor, als sie begann mit dem Rücktritt ihrer Minister zu drohen. Die ODS und die Top 09 bedingen die Fortsetzung der jetzigen Regierung mit einem Übereinkommen über Maßnahmen zur Reduzierung der Haushaltsdefizite.

 

Sand im Konjunkturmotor

Mittwoch, 04 April 2012

Beim Blick auf den Kilometerzähler hören viele Berufspendler mittlerweile die Kassen der Ölkonzerne klingeln. Die Spritkosten steigen rasant - trotzdem können Arbeitnehmer für ihren Weg zur Arbeitsstätte nur 30 Cent pro Kilometer steuerlich geltend machen. Wie eine Berechnung des Bundestages ergeben hat, müsste die Pendlerpauschale aber mittlerweile bei 74 Cent liegen, um Autofahrer so zu entlasten wie 1991.

Vor allem die Tankstellenpächter bekommen den Unmut der Autofahrer zu spüren. Dabei trifft die Kritik hier die Falschen, unterstreicht Günter Friedl, Vorsitzender des Tankstellengewerbes Bayern: "Allein die Mineralölgesellschaften sind die Verursacher und Nutznießer von den Preisspiralen nach oben."

 

Nur die Hälfte der Tschechen glaubt, dass Rente im Alter ausreicht

Donnerstag, 15 März 2012

Die Frage nach der finanziellen Selbstständigkeit im Alter spaltet die Tschechen. Während eine Hälfte glaubt, die staatliche Rente reiche aus, möchte die andere Hälfte durch private Sparprogramme ihre Altersvorsorge ergänzen. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Factum Invenio für den Pensionsfonds der Tschechischen Versicherung hervor.

 

Mediziner warnen vor der neuen Partydroge Koffeinpulver

Donnerstag, 01 März 2012

. Unter Jugendlichen im bayerisch-innviertlerischen Grenzgebiet macht ein neuer „Muntermacher" die Runde: Koffeinpulver. Die Substanz wird geschnupft und ist gefährlich.

Cola und Energydrinks reichen nicht mehr, Koffein muss es sein. Aber nicht in verflüssigter Form im Kaffee, sondern als Pulver. So wirkt es aufputschend, vermindert das Schlafbedürfnis und ist in den Augen von offenbar immer mehr jungen Leuten genau das Richtige, um möglichst lange auf Partys feiern zu können. Der Umstand, dass sowohl das Koffeinpulver als auch Koffeintabletten relativ leicht erhältlich sind, fördert diesen Trend noch.

 

Da spielt die Musik!

Mittwoch, 29 Februar 2012

Die Wirtshauskultur unterliegt einem ständigen Wandel. Einst stellte die Gaststube den Treffpunkt der Dorfbewohner dar, diente als Informationsquelle, Vereinsheim, als Gericht und Amtsstube. Heute spielen mehr und mehr touristische Aktivitäten und Eventkultur eine Rolle für das Überleben eines Wirtes. Nicht allen gelingt es – bereits heute haben 500 Dörfer in Bayern kein Wirtshaus mehr. Doch seit Jahren ist ein Trend zu beobachten, der die Auseinandersetzung mit Regionaltypischem sucht. Es ist wieder „in", sich mit der Kultur vor Ort zu befassen.

 

Tschechische Jugendliche trinken immer mehr Alkohol

Mittwoch, 22 Februar 2012

Westliche Medien berichten gerne über Tschechien als Drogenparadies. Verwiesen wird dabei besonders häufig auf den lockeren Umgang mit Marihuana unter jungen Menschen. Nun wurden die Ergebnisse einer Untersuchung über den Konsum legaler und illegaler Drogen von Schülerinnen und Schülern aus 36 europäischen Ländern vorgestellt. In der so genannten Espad-Studie, die alle vier Jahre veröffentlicht wird, erscheint Tschechien erneut in einem unschönen Licht: Der Alkoholkonsum unter Jugendlichen ist extrem angestiegen. Dabei lag das Land hierbei schon zuvor an der Spitze Europas.

 

2011::2012

Samstag, 31 Dezember 2011

Geehrte Leserin und geehrter Leser,

wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen im Jahr 2011 und wünschen Ihnen, Glück, Gesundheit, Erfolg und uns allen etwas bessere und erfreulicherere Nachrichten in 2012.

Die Redaktion von nachbarnkennen.eu sowie der Vorstand von Europa in der Region e.V.

 

Behindertenbeauftragte Niederbayerns informieren sich über Suchterkrankungen

Freitag, 25 November 2011

Mit dem Thema „Sucht in allen Facetten" befassten sich die niederbayerischen Behindertenbeauftragten vor kurzem bei ihrem Treffen im Bezirksklinikum Mainkofen.

Oberarzt Dr. Afrim Emini, Diplom Psychologin Agnes Schmelmer und die Mitarbeiterin der Pflegedirektion Christine Windorfer erläuterten Diagnosestellung, Therapien sowie Nachsorge und beantworteten Fragen der Behindertenbeauftragten. Dabei wurde das ganze Spektrum von Suchtkrankheiten beleuchtet, angefangen bei stoffgebundenen Suchterkrankungen wie beispielsweise Alkohol- und Drogensucht bis hin zu nicht stoffgebundenen wie Spiel- und Internet-Sucht.

 

Das Paradeisl, altbaierischer Vorläufer des Adventskranzes

Donnerstag, 01 Dezember 2011

Einen alten, weitgehend vergessenen Brauch der vorweihnachtlichen Zeit wiederbeleben möchte Bezirksheimatpfleger Dr. Maximilian Seefelder – das Paradeisl. Denn anders als der Adventskranz hat es seinen Ursprung im Altbaiern.

 

Politik

Regional

Wirtschaft

Tourismus

Umwelt

Kultur